9. März 2016
Gemeinsam mit dem Haus am Dom
und der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen
veranstaltet die FJG ein juristisch-theologisches Fachkolloquium zum Thema


"Religionsfreiheit versus Meinungsfreiheit -
Eine aktuelle Verhältnisbestimmung"

mit
Herrn Prof. Dr. Rudolf Steinberg, Universitätspräsident a.D.
Herrn Prof. Dr. Josef Schuster SJ, Phil.-Theol. Hochschule St. Georgen

um 18.00 Uhr c.t. im Haus am Dom, Domplatz 3, Frankfurt am Main. Parkmöglichkeiten bestehen im Parkhaus Römer (Domstr. 1), Konstabler (Töngesgasse 8), Hauptwache (Kornmarkt 10) oder Alt-Sachsenhausen (Walter-Kolb-Str. 16).

Zum Thema: Das Kruzifix-Urteil, der Kopftuchstreit, die Auseinandersetzung über die Mohammed-Karikaturen, die Anzeige gegen den Kabarettisten Dieter Nuhr nähren den Verdacht, dass der Schutz vor Diskriminierung und Herabset-zung religiöser Überzeugungen in einem unauflösbaren Konflikt mit dem Recht auf Meinungs- und Kunstfreiheit steht. Lassen sich vielleicht doch Kriterien rechtlicher und moralischer Art angeben, die es erlauben, derartige Konflikte in einer gerechten Weise zu lösen? Das juristisch-theologische Fachkolloquium lädt einmal im Jahr Fachleute zum Ge-dankenaustausch ein. Eröffnet wird das Gespräch mit einem initiierten Streitgespräch der Disziplinen.

Zum Referenten: Prof. Dr. Rudolf Steinberg, Studium der Volkswirtschaftslehre, Politischen Wissenschaft und Rechtswissenschaft in Freiburg i.Br., Köln und Ann Arbor (Mich.); Erste und Zweite Juristische Staatsprüfung; Promotion zum Dr. jur. in Freiburg i.Br. 1970; ebd. Habilitation im Öffentlichen Recht und Verwaltungswissenschaft 1978; Professor für Öffent-liches Recht an der Universität Hannover 1977; Professor für Öffentliches Recht, Umweltrecht und Verwaltungswis-senschaft an der Goethe-Universität 1980; 2000 bis Ende 2008 ebd. Präsident; ehrenamtlich: u.a. Vorsitzender des Stif-tungsrats des Frankfurt Institute for Advanced Studies; Vorsitzender des Kuratoriums der Polytechnischen Gesellschaft; Mitglied des Verwaltungsrats der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung; zahlreiche Veröffentlichungen im öffentlichen Recht, Umwelt- und Planungsrecht sowie zur Staats- und Regierungslehre, zuletzt: Kopftuch und Burka. Laizität, Toleranz und religiöse Homogenität in Deutschland und Frankreich, 2015.

Zum Referenten: Prof. Dr. Josef Schuster SJ, 1974: Diplom in Kath. Theologie; 13.07.1974: Priesterweihe im Frankfurter Dom; 1974-1977: Erzieher für die Jg. 12+13 am Aloisiuskolleg in Bonn-Bad Godesberg, Lehrer für Religion und Philosophie; 1977-1982: Promotionsstudium im Fach Theologische Ethik an der Universität Tübingen bei Prof. Dr. Alfons Auer; 1982: Promotion zum Dr. theol.; 1882-1986: Leitung des Jugendzentrums "Mergener Hof" Trier, nebenamtlich: Religi-onslehrer am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium; 1986-1987: Terziat in Berlin; 1987-1996: Hochschulassistent für Phil.- u. Theol. Ethik an der PTH Sankt Georgen; 1996: Habilitation für das Fach Moraltheologie und Ernennung zum Ordentli-chen Professor; 1998-2004: Rektor des Kollegs Sankt Georgen; Ende SS 2014: Emeritierung.