22. April 2004
Wohin treibt die Produkthaftung?
Ein Vortrag von Professor Dr. Christian Katzenmeier, Köln
um 18.00 Uhr s.t. im Plenarsaal der Eurohypo AG, Eingang via Deutsche Bank AG, Große Gallusstraße 10-14, Frankfurt am Main. Parkmöglichkeit besteht im Parkhaus Junghofstraße.

Zur Person: Geboren 1964 in Heidelberg, Studium der Rechtswissenschaft 1984-90 an der Universität Heidelberg, 1990 dort Erste Juristische Staatsprüfung, 1990-94 Referendariat im Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe, 1992 Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, 1993 Promotion über „Vertragliche und deliktische Haftung in ihrem Zusammenspiel dargestellt am Problem der weiterfressenden Mängel“, 1994 Zweite Juristische Staatsprüfung, 1994-96 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. h. c. Adolf Laufs und Tätigkeit als Rechtsanwalt, 1996-99 Habilitationsstipendium der DFG, 2001 Habilitation an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Heidelberg für die Fächer Bürgerliches Recht, Medizinrecht und Zivilverfahrensrecht, 2003 Auszeichnung der Habilitationsschrift mit dem Förderpreis der Universitäten Mannheim und Heidelberg, Ernennung zum Universitätsprofessor für Bürgerliches Recht und Zivilprozess an der Universität zu Köln.

Zum Vortrag: Das Produkthaftungsrecht ist in Bewegung. Beständige Ausweitungen des Verbraucherschutzes werfen die Frage nach den Grenzen des zivilen Schadensersatzrechts auf. Lässt es sich weiter ausbauen oder droht eine Preisgabe unseres Haftungssystems? Der Vortrag thematisiert die jüngsten Fortschreibungen jenes Rechtsgebiets durch die Spruchpraxis der Gerichte, die Neuerungen durch das Zweite Schadensersatzrechtsänderungsgesetz sowie die Auswirkungen des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes. Darüber hinaus richtet er den Blick auf mögliche künftige Entwicklungen.