27. Juni 2019
"Nationalsozialistisches Strafrecht"
Ein Vortrag von Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Kai Ambos, Richter am Kosovo Sondertribunal, Georg-August-Universität Göttingen
um 18.15 Uhr im Hörsaal HZ 1O (3. Stock im Hörsaalzentrum) der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Theodor-W.-Adorno-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main. (siehe beigefügten Lageplan als pdf-Datei).

Zum Referenten: Lehrstuhlinhaber für "Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsvergleichung, intemationales Strafrecht und Völkerrecht" an der Georg-August-Universität Göttingen, geschäftsführender Direktor des Instituts für Kriminalwissenschaften und Direktor der Forschungsstelle für lateinamerikanisches Straf- und Strafprozessrecht (CEDPAL) der Georg-August-Universität Göttingen. Richter am Kosovo Sondertribunal (Kosovo Spezialist Chambers KSC), Den Haag (seit Februar 2017) und Berater (amicus curiae) der
kolumbianischen Sondergerichtsbarkeit für den Frieden (Jurisdicción Especial para la Paz), Bogotá,
Kolumbien (seit 6.12.2017). Mitglied auf Lebenszeit des Clara Hall College, University of Cambridge, UK.


Zum Vortrag: Herr Professor Ambos wird auf der Grundlage seines jüngst erschienenen Werks zum NS-Straftecht (Nomos 2019) die Grundlagen des nationalsozialistischen Strafrechts darstellen und Bezüge zur Aktualität herstellen. Er wird dabei insbesondere auf den Beitrag führender Strafrechtswissenschaftler zur Legitimierung und theoretischen Ausarbeitung des NS-Strafrechts eingehen.